zum Inhalt springen
Foto: Deutz-Konzern: Titelbild Zeit für Veränderung

Zeit für Veränderung

» DEUTZ agiert in einem sich verändernden Umfeld. Da ist es notwendig, dass auch wir nicht stehen bleiben. Unser Weg führt hin zu einem agilen Unternehmen mit modernen Arbeitsmethoden und neuen Formen der Zusammenarbeit. Unsere Werte sind Wegbegleiter, die uns dabei eine Orientierung geben. «

Tobias Bürger, Senior Vice President Talent & Organisational Development,
Mitglied des DEUTZ Sustainability Committee

Unsere fünf neuen Unternehmenswerte

Die Welt wird immer komplexer und stellt uns Tag für Tag vor neue Herausforderungen. Unverzichtbare Voraussetzung, um diesen erfolgreich zu begegnen: ein Fundament aus tragfähigen Unternehmenswerten, das uns in einem sich verändernden Umfeld auf Kurs hält. Mit dem Ziel, unser bewährtes Leitbild individuell weiterzuentwickeln und unseren inneren Kompass zeitgemäß zu justieren, haben wir Ende 2018 einen Prozess angestoßen, der unter anderem darauf ausgerichtet war, einige zentrale Fragen rund um unser Selbstverständnis zu klären: Was macht DEUTZ besonders? Was treibt uns an, was ist der tiefere Sinn unserer Arbeit? Und mit welcher Haltung begegnen wir unseren Kunden? Die Antworten auf diese Fragen geben unsere neuen Unternehmenswerte, die wir im vergangenen Jahr gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erarbeitet haben und nach denen wir nun leben. Denn wenn Mitarbeiter sich mit ihrem Unternehmen identifizieren, ist das ein starker Erfolgsfaktor.

Wir arbeiten mit Leidenschaft

Das Ziel ist klar: Wir wollen inspirieren und vorwärts denken. Wir teilen, wir erschaffen und suchen immer neue Wege, unsere Ziele in die Tat umzusetzen – und zwar gemeinsam. Dabei bleiben wir hartnäckig: Wir lernen aus Fehlern und arbeiten hart für unseren Erfolg.

DEUTZ als weltweit erster Motorenhersteller mit EU-Stufe-V-Zertifikat

Als Vorwärtsdenker war DEUTZ mit seinen Motoren der Zeit stets einen Schritt voraus und hat seit jeher mit Leidenschaft nach immer neuen Wegen gesucht, um Veränderungen herbeizuführen. Und das nicht nur vor mehr als einem Jahrhundert, als mit der Geburtsstunde des Verbrennungsmotors das Fundament der weltweiten Motorisierung gelegt wurde, sondern auch heute noch. Der Beweis dafür: DEUTZ erhielt bereits im Jahr 2017 als weltweit erster Motorenhersteller das Zertifikat für die seit Anfang 2019 gültige Abgasnorm EU Stufe V.

Foto: Deutz-Konzern: TTCD 6.1 Motor mit Stuf 5 Zertifikat
Für den TTCD 6.1 erhielt DEUTZ bereits im Jahr 2017 das weltweit erste EU-Stufe-V-Zertifikat.

Wir zeigen Pioniergeist

Wir handeln mit Mut und Begeisterung, suchen nach neuen Ideen und setzen sie um. Wir prägen unsere Branche, indem wir vorausdenken und die Trends in den Weltmärkten erkennen und setzen. Unsere Kunden wollen außergewöhnliche, innovative Lösungen; deshalb entwickeln wir Technologien für eine nachhaltige Zukunft. Wir schaffen ein attraktives Umfeld für Unternehmer, fördern die Digitalisierung und verbessern stetig unsere Produkte und Prozesse.

Foto: Deutz-Konzern: Maßgeschneiderte Gabelstablerversion von Deutz
DEUTZ konzipiert maßgeschneiderte Antriebslösungen nach vorgegebenen Parametern wie Anwendungssegment, Leistung, Emissionsverhalten und technischer Basis.

Wir übernehmen Verantwortung

Als souveräne und verantwortungsbewusste Menschen stehen wir für Entscheidungen gerade. Sobald wir uns entschieden haben, schreiten wir zur Tat – risikobereit, aber immer gut kalkuliert. Wir wollen zur Verantwortung gezogen werden: für unsere Entscheidungen, unsere Versprechen und unser Handeln. Alles mit dem Ziel, uns selbst und unser Unternehmen immer weiter voranzubringen.

Das DEUTZ-Ideenmanagement

Mit unserem Ideenmanagement haben wir eine Plattform etabliert, die jedem Mitarbeiter die Möglichkeit gibt, Vorschläge für eine effizientere Gestaltung des Arbeitsumfelds in das Unternehmen einzubringen. Dabei ist es egal, in welchem Bereich er tätig ist oder auf welchen Bereich sich seine Idee bezieht. Unser Innovation Center ist ein Beispiel dafür, wie die Idee eines Mitarbeiters zum Leben erweckt wurde und jeder Einzelne unser Unternehmen weiter voranbringen kann.

Foto: Deutz-Konzern: 1.063 eingereichte Ideen 2019/ Deutz Ideen Management

Wir erweitern unser Wissen

Erfolg entsteht durch Kompetenz, deshalb sichern wir unser Wachstum durch lebenslanges Lernen. Dieses Wissen stellen wir jederzeit auf die Probe.

Das DEUTZ-Pitch Event

Mitte 2019 haben wir das DEUTZ-Pitch Event ins Leben gerufen. Dabei bilden Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen interdisziplinäre Teams und entwickeln in mehreren Workshops innovative Ansätze beispielsweise für Servicelösungen mit künstlicher Intelligenz. Ausgewählte Innovationsteams kommen in einem zweiten Schritt in das sogenannte DEUTZ-Accelerator Programm. Im Rahmen dessen wird die anfängliche Idee innerhalb von zehn Wochen zu einem Prototyp weiterentwickelt und das Marktpotenzial mithilfe von Startup-Methoden und in engem Kundenkontakt evaluiert.

Foto: Deutz-Konzern: Deutz Pitch-Event
Das Team »One Stop Service« präsentiert der Jury seine innovativen Ideen für die Digitalisierung des Servicegeschäfts.

Wir sind ein Team

Wir bündeln unsere Kräfte – als Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Partner. Jeder ist eingebunden, jeder beteiligt. Wir arbeiten mit Vertrauen, Respekt, Integrität und Transparenz. Teammitglieder unterstützen sich und diskutieren konstruktiv.

Die DEUTZ-Systemtage

Bei der Entwicklung von elektrischen und hybriden Antrieben setzen wir auf agile Methoden der Produktentwicklung. Das bedeutet: Das Gesamtsystem wird in kleinere Subsysteme wie beispielsweise Antrieb, Batterie und Systemsteuerung unterteilt, die dann verschiedenen Teams zugeordnet werden. Im Rahmen sogenannter Systemtage, die im vierwöchigen Rhythmus stattfinden, kommen diese Entwicklungsteams zusammen, um ihre Arbeitsergebnisse zu synchronisieren. Dabei werden auch relevante Stakeholder außerhalb der bestehenden Teams involviert. Innerhalb der einzelnen Teams findet die Abstimmung im Zwei-Wochen-Rhythmus statt. Diese enge Taktung ist notwendig, um schnell auf sich verändernde Rahmenbedingungen reagieren zu können, die sich sowohl markt- als auch kundenseitig ergeben können.

Foto: Deutz-Konzern: Agile Arbeitsmethoden
DEUTZ setzt auf agile Arbeitsmethoden.